Dabeisein ist alles

24 September 2018

«Beim Turnen gibt Armando so Gas, dass wir ihn sogar bremsen müssen», so Joe Steinmann, einer der Turnleiter der Männerriege Beromünster. Der demenzerkrankte Armando Krummenacher sei jeweils so motiviert, dass er bei einem Mannschaftswechsel am liebsten gar nicht ausgewechselt werden wolle.

Klar müssten alle auf Armando achten und Rücksicht auf ihn nehmen, aber alle Turnkollegen trügen gerne dazu bei, dem inzwischen 81-Jährigen das Mitturnen weiterhin zu ermöglichen.   Armando Krummenacher turnt seit 14 Jahren einmal wöchentlich in der Männerriege des Turnvereins STV. Als er 2015 die Demenzdiagnose erhielt, war dies für ihn kein Grund, sich aus dem Turnverein zurückzuziehen. Dank der Mithilfe seiner Kollegen war dies auch nie ein Thema. Sie holen ihn jeweils mit dem Auto zu Hause ab und fahren ihn nach dem Turnen und anschliessender geselliger Runde in der Beiz wieder zurück. Sogar in der Seniorengruppe «mitenand 60+», ist Armando Krummenacher noch dabei. Dort stehen Outdoor-Aktivitäten wie etwa Wanderungen oder Minigolfen auf dem Plan. «Das Meiste funktioniert noch gut», erzählt Turnleiter Steinmann, «nur Velofahren nicht, da er bereits einige Male gestürzt ist».   Wie das Beispiel von Armando Krummenacher zeigt, ist oft schon nur ein kleiner Mehraufwand viel Wert, um die Lebensqualität eines Menschen mit Demenz positiv zu beeinflussen. Denn es ist zentral, dass Menschen mit Demenz weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, statt dass sie sich zurückziehen. Das Zusammensein mit anderen ist für das Gehirn gut, regt geistig an, ganz besonders in Verbindung mit körperlicher Bewegung. Eine Vereinskultur wie im Turnverein Beromünster ist nicht selbstverständlich, aber enorm wertvoll. Darum zeichnet Alzheimer Luzern den Turnverein mit dem Fokuspreis aus.   Die mit je 2000 Franken dotierten Fokuspreise verleihen viele der kantonalen Sektionen von Alzheimer Schweiz anlässlich des Weltalzheimertags am 21. September. Ausgezeichnet wird jeweils eine Person oder eine Gruppe, die mit dem eigenen Engagement die Lebensqualität Demenzbetroffener verbessert. Und das tut der Turnverein Beromünster sehr engagiert, mit viel Herzblut und zeigt, dass es nicht viel dazu braucht. Leisten also auch Sie einen Beitrag zu einer demenzfreundlichen Gesellschaft! Sorgen Sie dafür, dass auch Menschen mit Demenz an der Gesellschaft teilhaben. Denn das Gefühl der Zugehörigkeit ist ein menschliches Grundbedürfnis, auch nach einer Krankheitsdiagnose.

Das eingeschworene Team der Männerriege: Armando Krummenacher (3.v.r.) und seine Turnkollegen.

Nationale Demenz Konferenz Header 01A2

Nationale Demenzkonferenz 2022

Die Nationale Demenzkonferenz findet am 28. April 2022 in Bern und online statt und widmet sich der Diagnostik und Früherkennung von Demenzerkrankungen.

Welche Verfahren und Technologien ermöglichen eine frühe Diagnose? Welche ethischen und sozialen Herausforderungen gehen mit einer Diagnose einher? Diesen Fragen gehen Expertinnen und Experten an der Konferenz nach. Sie wendet sich an Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Mehr Infos: www.demenz-konferenz.ch

18 März 2022

Prävalenzzahlen 1 Zugeschnitten

Zahlen und Fakten zu Demenz in der Schweiz

Jedes Jahr veröffentlich Alzheimer Schweiz Schätzungen, wie viele Menschen in der Schweiz an Demenz erkrankt sind. Die Prävalenzahlen zeigen, wie viele Personen in einer Gruppe (Alter, Geschlecht) in einem bestimmten Zeitraum von Demenz betroffen sind.

 

26 Oktober 2021

Arbeitsleben Demenz Beat Vogel Bearbeitet

«Es tat gut, noch gebraucht zu werden»

Als er an Demenz erkrankte, war Beat Vogel Leiter Infrastruktur bei der Pädagogischen Hochschule Luzern. Mit einem kleinen Pensum und einfachen Aufgaben konnte der heute 61-Jährige im Team weiterarbeiten, bis es nicht mehr möglich war. Alle Beteiligten ziehen eine positive Bilanz.

12 August 2021