Die Spezialisten der Memory Clinic

28 Juni 2016

Sie werden beigezogen, um bei Verdacht auf Demenz individuelle und detaillierte Abklärungen vorzunehmen: die Spezialisten in einer Memory Clinic. Dr. med. Andreas Studer vom Felix Platter-Spital in Basel berichtet, was Betroffene dabei erwartet.

Zu allererst: Demenz ist keine Krankheit, es ist ein Syndrom, ein „Topf voller Krankheiten“, die eine Gemeinsamkeit haben: den Abbau geistiger Leistungsfähigkeit. Bei Anzeichen von Demenz ist es wichtig, die Ursache abzuklären. Denn: Ein Schlaganfall, ein Hirntumor, eine Depression oder eine Schilddrüsenunterfunktion können ähnliche Symptome wie eine Demenz hervorrufen – dass die Behandlungen in solchen Fällen jedoch ganz unterschiedlich sind, ist klar.

Treten also Anzeichen einer Demenz auf, sind in einem ersten Schritt und so früh wie möglich Abklärungen beim Hausarzt nötig. Er hat die Kompetenz, eine Erstabklärung durchzuführen und kennt auch die möglichen weiteren Schritte, sollte sich der Verdacht auf Demenz wirklich erhärten. Wenn die Diagnose schwierig ist, kann der Hausarzt seinen Patienten anschliessend an eine Memory Clinic in der Region überweisen, wo detaillierte und spezifische Untersuchungen auf allen notwenigen Ebenen gemacht werden.

Die Demenzabklärung in einer Memory Clinic verläuft interdisziplinär: An 3-4 Terminen über mehrere Wochen verteilt werden eine Erhebung der Krankengeschichte sowie eine medizinische, neurologische und psychiatrische Untersuchung durchgeführt. Dann gibt es eine ausführliche neuropsychologische Abklärung durch eine Fachperson. Ergänzend dazu kommen Laboruntersuchungen des Blutes, des Urins und der Hirnflüssigkeit sowie eine Bildgebung des Gehirns (Computertomographie oder Magnetresonanztomographie).

Am Ende der Abklärung findet ein Diagnose- und Beratungsgespräch mit dem Patienten und den betreuenden Angehörigen statt. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt, auf eine professionelle Beratung und persönliche Begleitung wird grossen Wert gelegt. Nur dank dieser detaillierten Detektivarbeit kommt man den Gründen für eine Demenz auf die Spur, kann den „Topf voller Krankheiten “ analysieren, eine exakte Diagnose stellen und die Person individuell und wirksam behandeln. Zur Behandlung wird der Patient dann zum Hausarzt, zu einem Spezialarzt oder in eine normale Klinik überwiesen. Bei komplexen Fällen übernimmt die Memory Clinic selbst die Behandlung oder koordiniert diese, wenn mehrere Therapeuten beteiligt sind.

In der Schweiz gibt es fast in jedem Kanton eine oder mehrere Memory Clinics, deren Spezialisten diese Abklärungen durchführen. In aller Regel werden Betroffene vom Hausarzt überwiesen, da dieser mit der Erstabklärung bereits eine wichtige Triage vornimmt.

Autor: Dr. med. Andreas Studer, Leitender Arzt Alterspsychiatrie, Felix Platter-Spital Basel

Nationale Demenz Konferenz Header 01A2

Nationale Demenzkonferenz 2022

Die Nationale Demenzkonferenz findet am 28. April 2022 in Bern und online statt und widmet sich der Diagnostik und Früherkennung von Demenzerkrankungen.

Welche Verfahren und Technologien ermöglichen eine frühe Diagnose? Welche ethischen und sozialen Herausforderungen gehen mit einer Diagnose einher? Diesen Fragen gehen Expertinnen und Experten an der Konferenz nach. Sie wendet sich an Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Mehr Infos: www.demenz-konferenz.ch

18 März 2022

Prävalenzzahlen 1 Zugeschnitten

Zahlen und Fakten zu Demenz in der Schweiz

Jedes Jahr veröffentlich Alzheimer Schweiz Schätzungen, wie viele Menschen in der Schweiz an Demenz erkrankt sind. Die Prävalenzahlen zeigen, wie viele Personen in einer Gruppe (Alter, Geschlecht) in einem bestimmten Zeitraum von Demenz betroffen sind.

 

26 Oktober 2021

Arbeitsleben Demenz Beat Vogel Bearbeitet

«Es tat gut, noch gebraucht zu werden»

Als er an Demenz erkrankte, war Beat Vogel Leiter Infrastruktur bei der Pädagogischen Hochschule Luzern. Mit einem kleinen Pensum und einfachen Aufgaben konnte der heute 61-Jährige im Team weiterarbeiten, bis es nicht mehr möglich war. Alle Beteiligten ziehen eine positive Bilanz.

12 August 2021