Kampagne #vollpersönlich – das Stricken geht weiter

23 Juli 2019

In der Schweiz leben rund 155’000 Menschen mit Demenz – im Alltag oftmals unsichtbar. Gemäss Prognosen wird sich die Zahl der Betroffenen bis 2040 verdoppeln.

Mit über 60’000 kunterbunten Cupholdern haben wir ab dem 22. Januar 2019 schweizweit in Bäckereien und Confiserien auf das Thema Demenz und ihre Folgen im Alltag aufmerksam gemacht. Die letztjährige Kampagne war ein voller Erfolg und ist in der Öffentlichkeit auf grosses Engagement und breite Akzeptanz gestossen. Nun geht die Kampagne in die nächste Runde.

Gemeinsam stricken wir gegen das Vergessen. Stricken auch Sie mit!

Mit vielen kunterbunten Cupholdern machen wir auf Demenz und ihre Folgen für den Alltag aufmerksam. Holen Sie Ihre Stricknadeln und Wolle hervor und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – #vollpersönlich. Die gestrickten Cupholder werden am 22. Januar 2020 schweizweit beim Kauf von einem Kaffee zum Mitnehmen kostenlos abgegeben. Auf unserer Webseite finden Sie alle teilnehmenden Verkaufsstellen.

Download Strickanleitung

Wir freuen uns auf viele kunterbunte Cupholder und bedanken uns ganz herzlich für Ihr Engagement. Bitte senden Sie Ihre Cupholder bis zum 6. Dezember 2019 an:

GEWA
Abteilung Logistik
memo-info
Alpenstrasse 58
3052 Zollikofen

Stricknacht Blog

Eine herrliche Stricknacht mit vielen Cupholdern

Am Freitag, 28. September 2018 trafen sich über 50 fleissige Frauen zu einem gemütlichen Beisammensein und strickten viele kunterbunte Cupholder in einem geschichtsträchtigen Gebäude mit viel Erfindergeist in Arbon am Bodensee.

8 Februar 2019

181108 Muralt Theke Blogpost

Demenzkranke gehören zum Alltag

Ab dem 22. Januar geben Bäcker und Confiseure gestrickte Cupholder beim Kauf eines «Coffee to go» ab und sensibilisieren für einen unverkrampften Umgang mit Demenzkranken im Alltag. So auch Christian Muralt, Bäcker und Sohn einer Mutter mit Demenz.

21 Januar 2019

Stricken Gegen Das Vergessen De 1

Stricken gegen das Vergessen

Wer öfter mal zu den Stricknadeln greift, kann Stress bekämpfen und etwas für sein Erinnerungsvermögen tun. Denn Studien haben gezeigt: Kreative Tätigkeiten, wie z.B. Stricken, können die Gefahr einer späteren Erkrankung an Demenz um 30-50 % verringern.

25 Oktober 2018